Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Kommende Veranstaltungen

Do, 01.06.2017 - 20:00 Uhr - Ort: Mainzer Rathaus

Vortrag: Schott im Rathaus - Augen für den Blick ins All

Referent: Dr. Ralf Jedamzik (SCHOTT AG)

Optische Gläser und Glaskeramiken von SCHOTT werden seit vielen Jahrzehnten für die Erforschung des Weltalls eingesetzt. Firmengründer Otto Schott entwickelte in den 1880er Jahren völlig neuartige optische Gläser. So konnten deutlich verbesserte Objektive für Fernrohre hergestellt werden. 1968 leitet die Zerodur Glaskeramik von SCHOTT eine neue Ära von astronomischen
(Spiegel-) Teleskopen ein. Heute kommen ZERODUR® Spiegelträger in den modernsten astronomischen Großprojekten auf der ganzen Welt zum Einsatz.
Auch das im Bau befindliche European Extremely Large Telescope (E-ELT), mit einem Gesamtauftragsvolumen von 1,1 Mrd. Euro und 39,2 m Spiegeldurchmesser, kann nicht auf ZERODUR® verzichten. Die SCHOTT AG erhielt den Auftrag für die Fertigung einiger Spiegelrohlinge für dieses "weltgrößte Himmelsauge". Dieser Großauftrag wird erst im Jahr 2024 abgeschlossen sein. Dr. Ralf Jedamzik, Mitarbeiter im ZERODUR®-Team der "Advanced Optics"-Abteilung der Schott AG, gibt einen Einblick in die Abläufe bei der Fertigung und zeigt bisher unveröffentlichtes Material.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung "Mainz blickt ins All" im Mainzer Rathaus statt.
Ort: Valenciazimmer
Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei.
Dieser Vortrag findet in Kooperation mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt und der SCHOTT AG statt.


Sa, 03.06.2017 - 11:00 Uhr - Ort: Mainzer Rathaus

Führung durch die Ausstellung Mainz blickt ins All


Sa, 03.06.2017 - 21:30 bis ca. 00:00 Uhr - Ort: An der Sternwarte, Klein-Winternheim

Beobachtung: HaltDichFest in Klein-Winternheim

Beobachtungsabend im Rahmen des Frühlingsfestes in Klein-Winternheim: https://www.halt-dich-fest.com/
Die Sternwarte ist an diesem Termin bei klarem Himmel für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Bewölkungssituation. Parkplätze stehen am P&R-Platz nahe der Autobahnauffahrt zur Verfügung. (5 min Fußweg)


So, 11.06.2017 - 14:00 bis ca. 16:00 Uhr - Ort: An der Sternwarte, Klein-Winternheim

Beobachtung: Phänomene auf der Sonne

Auf der Sonne können Sonnenflecken beobachtet werden oder Gasausbrüche (Protuberanzen) am Sonnenrand.
Die Sternwarte ist an diesem Termin bei klarem Himmel für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Bewölkungssituation. Parkplätze stehen am P&R-Platz nahe der Autobahnauffahrt zur Verfügung. (5 min Fußweg)



Treffpunkt für Astronomieinteressierte