Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Sonnenfinsternis am 29. März 2006

Am 29. März 2006 können wir wieder eine Sonnenfinsternis erleben.

Die totale Phase ist in Brasilien, Elfenbeinküste, Togo, Benin, Nigeria, Niger, Tschad, Libyen, Ägypten, Türkei, Georgien, Russland, Kasachstan und der Mongolei zu beobachten.
Für Europäer ist vor allem die Türkei (Antalya) aufgrund der Nähe interessant.

Als partielle Sonnenfinsternis wird dieses Ereignis auch in Deutschland sichtbar sein.
In Mainz können wir eine ca. 30%ige Finsternis beobachten. Um ca. 11:44 Uhr beginnt die Bedeckungsphase, die gegen 12:45 Uhr ihr Maximum erreicht und um 13:40 Uhr endet.
Das Spektakel findet also in der Mittagszeit statt und bietet sich geradezu an, die partielle Sonnenfinsternis in Gesellschaft von Amateurastronomen in den Sternwarten der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Mainz e.V. zu beobachten.

Hierzu öffnet wir für allen Interessierte die von uns betreute Volkssternwarte, sowie unsere eigene Paul-Baumann-Sternwarte ab 11:30 Uhr und laden Sie herzlich ein, einen Blick durch ein speziell geschütztes Fernrohr zu werfen und sich über Finsternisse und aktuelle astronomische Themen zu informieren und aus zu tauschen.

Die nächste partielle Sonnenfinsternis in Deutschland können wir erst wieder am 1. August 2008 beobachten. Die Totalitätszone dieser Sonnenfinsternis wird dann in Nordkanada, über Grönland, Sibirien, der Mongolei bis nach China zu sehen sein.

Sicherheitshinweis !

Die AAG Mainz warnt alle Finsternisbeobachter, mit ungeschütztem Auge direkt in die Sonne zu schauen!
Die Beobachtung der nur teilweise (partiell) verfinsterten Sonne ohne ausreichenden Schutz führt ebenso zu Augenschäden bis hin zur Erblindung wie die ungeschützte auch die Sonnenbeobachtung.
Es muss auch das nicht sichtbare Infrarot- und Ultraviolettlicht weggefiltert werden.
Aus diesem Grund sind „Hausmittel“ wie z.B. berußte Gläser, Sonnenbrillen und gekreuzte Polfilter niemals ein ausreichender Schutz.
Sinnvoll sind dagegen die bei Optikern erhältlichen "Finsternisbrillen", die ein bequemes und sicheres Beobachten ermöglichen.
Weitere Informationen und Tipps zum Thema

Veranstalungs-Aufstellung zur Sonnenfinsternis am 29.03.06 Informationen über die Sonnenfinsternis allgemein und speziell zum aktuellen Ereign

  •  http://eclipse.astronomie.info/
  •  http://www.finsternisse.de/
  •  http://sunearth.gsfc.nasa.gov/eclipse/SEcat/SEdecade2001.html
  •  http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenfinsternis
  •  http://www.astronomie.de

 

Ergebnisse aus der AAG: