Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Messier 11 ("Wildenten-Haufen"): Offener Sternhaufen in der Schildwolke

Offener Sternhaufen im Sternbild Schild (Scutum)

Dieser helle Sternhaufen besitzt ein Alter von ca. 250 Mill. Jahren und befindet sich in einer Milchstraßen-Wolke (in der "Schild"-Wolke). Er ist dadurch sehr gut mit dem Feldstecher auffindbar.

Entfernung: 6000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 6,3 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m011.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz

Bild 1: Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 24.09.2013; Technik: 25cm Newton F/5, Canon EOS 1100Da; Belichtungszeit: 24 Min. (20x20s, 10x30s, 5x100s, 2x120s)

Bild 2: Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 10.10.2007; Technik: 25cm Newton F/5, ST7E mit Filterrad; Belichtungszeit: R,G: 20 min, B: 30min

 

 

M11 (24.09.2013) Vergrößerung: auf das Bild klicken
M11 (10.10.2007)

Nach oben


Messier 12: Kugelsternhaufen im Schlangenträger

Kugelsternhaufen im Sternbild Schlangenträger (Ophiuchus)

Entfernung: 16000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 6,7 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m012.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 14.08.2001

Technik: 25cm Newton F/5, ST7; Belichtungszeit: 10 min

Nach oben


Messier 13: Kugelsternhaufen im Herkules

Großer Kugelsternhaufen im Herkules. Diese sehr alte Ansammlung von Sternen befindet sich im "Halo" der Milchstraße. In klaren Sommernächten kann man M13 sogar mit bloßem Auge erkennen.

Entfernung: 25000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 5,8 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m013.html

Bild oben:

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 22.06.2008

Technik: 25cm Newton F/5, Canon EOS 400D; Belichtungszeit: 5 min (10x30s) ISO 400

Bild unten:

Ort/Zeit:PBS Klein-Winternheim, 13.06.2009

Technik: 30cm SC F/6,3, Canon EOS 400D; Belichtungszeit: 8 min (16x30s) ISO 800

M13 (Mz-Ebersheim)
M13 (PBS Kl.-Winternheim)

Nach oben


Messier 14: Kugelsternhaufen im Schlangenträger

Kugelsternhaufen (Typ VIII) im Sternbild Schlangenträger (Ophiuchus)

Das Licht dieses Sternhaufens wird von Staubwolken der Milchstraße geschwächt und erscheint dadurch (im Vergleich z.B. zu M5 oder M13) deutlich gerötet.

Entfernung: 30300 Lj.; Scheinbare Helligkeit: 7,6 mag

SEDS-database: messier.seds.org/m/m014.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 06.08.2008

Technik: 25cm Newton F/5, ST7E; Belichtungszeit: R,G: 6min, B:9min

M14 (Mz.-Ebersheim)

Nach oben


Messier 15: Kugelsternhaufen im Pegasus

Kugelsternhaufen (Typ IV) im Sternbild Pegasus

Entfernung: 33600 Lj.; Scheinbare Helligkeit: 6,2 mag

SEDS-database: messier.seds.org/m/m015.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 29.9.2002

Technik: 25cm Newton F/5, ST7E; Belichtungszeit: R,G: 15min, B:22,5min

M15

Nach oben


Messier 16 ("Adlernebel"): Sternhaufen und Gasnebel im Schwanz der Schlange

M16 besteht aus einem Sternhaufen und Nebel aus Gas und Staub, in dem sich neue Sterne bilden. Bekannt geworden ist der Nebel vor allem durch Aufnahmen des Hubble Space Teleskops.

Entfernung: 7000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 6,4 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m016.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 19.9.2011

Technik: 25cm Newton F/5, ST7E mit Filterrad; Belichtungszeit: R,G: 5 min, B: 7,5min

Nach oben


Messier 17 ("Omega" oder "Schwan"-Nebel): Gasnebel im Schützen

Gasnebel im Sternbild Schütze (Sagittarius)

Dieser Nebel besteht aus Wasserstoff (rote H-Alpha-Emission) und aus Staub, der das Licht der umgebenden Sterne reflektiert. Das Bild unten zeigt nur einen Ausschnitt aus diesem relativ großen Objekt.

Entfernung: 5000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 6,0 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m017.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 13.09.2003

Technik: 25cm Newton F/5, ST7E mit Filterrad; Belichtungszeit: R,G: 6 min, B: 9min

Nach oben


Messier 18: Offener Sternhaufen im Schützen

Offener Sternhaufen im Sternbild Schütze (Sagittarius)

Lockerer, noch junger Sternhaufen (Alter ca. 30 Mill. Jahre). Die hellsten Sterne sind vom Spektraltyp B3 mit einer hohen Oberflächentemperatur und erscheinen daher blau.

Entfernung: 4900 Lj; Scheinbare Helligkeit: 7,5 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m018.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Mainz-Ebersheim, 2012

Technik: 25cm Newton F/5, ST7E mit Filterrad; Belichtungszeit: R,G,B: je 5min

M18

Nach oben


Messier 19: Kugelsternhaufen im Schlangenträger

Kugelsternhaufen im Sternbild Schlangenträger (Ophiuchus)

M19 hat eine ungewöhnlich elliptische Form, vermutlich wegen starker Gezeitenkräfte in der Nähe des galaktischen Zentrums. Auffällig ist auch die rötliche Verfärbung der Haufensterne am linken und rechten Rand durch interstellare Gas- und Staubwolken.

Entfernung: 27000 Lj; Scheinbare Helligkeit: 6,8 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m019.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Astrofarm Tivoli, Namibia, 1.9.2013

Technik: 30cm Newton F/3,6, FLI ML 8300 mit Filterrad; Belichtungszeit: R,G,B: je 16min

M19 (Farm Tivoli, Namibia)

Nach oben


Messier 20 ("Trifid-Nebel"): Gasnebel im Schützen

Emissions- und Reflexions-Nebel im Sternbild Schütze (Sagittarius)

M20 ist ein Sternentstehungsgebiet mit Gas- und Staubwolken. Der rote Bereich wird von der roten H-Alpha-Strahlung des ionisierten Wasserstoffs dominiert, der blaue Bereich entsteht durch Lichtstreuung und Reflexion des Lichts der umgebenden heissen blauen Sterne.

Entfernung: 5200 Lj.; Scheinbare Helligkeit: 9,0 mag

SEDS database: messier.seds.org/m/m018.html

Bild-Autor: Otmar Nickel, AAG Mainz; Ort/Zeit: Astrofarm Tivoli, Namibia, 31.08.2013

Technik: 30cm Newton F/3,6, FLI ML8300 mit Filterrad; Belichtungszeit:  90 min

M20 (Farm Tivoli, Namibia) Vergrößerung: auf das Bild klicken

Nach oben