Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Großer Sonnenfleck am 11.04.2016

Mitte April 2016 ist ein ungewöhnlich großer Fleck auf der Sonne zu sehen.

Otmar Nickel fotografierte ihn am 11.04.2016 mit seinem Newton-Teleskop in Mainz-Ebersheim mit Baader Sonnenfilterfolie und einer ATIK 460exm CCD-Kamera. Belichtung: 1/500 s, Grünfilter, f=2500 mm

Sonnenfleckengruppe am 11.04.2016 (O. Nickel)

Sonnenflecken am 4.7.2014

Die Sonne zeigte sich Anfang Juli nochmal sehr fleckenreich.

Aufnahme von O. Nickel in Mainz-Ebersheim mit Newton-Teleskop 25cm, F/5, Baader Astro-Solar Folie (ND5), Grünfilter; Kamera: ATIK 460EX, Bel. 1/1000s

Sonne am 04.07.2014 09:45 MESZ (Vergr.: auf das Bild klicken)

Nach oben


H-Alpha-Sonne am 13.06.2014

Am 13.06.2014 waren relativ große Protuberanzen zu sehen. eine davon löste sich ganz von der Sonnenoberfläche ab. Eine Bildserie wurde von O. Nickel in der Paul-Baumann-Sternwarte mit dem Lunt LS60 Teleskop und einer CCD-Kamera Atik 460exm (Bel. 1/500s) aufgenommen. Jan-David Förster bearbeitete die Bildserie mit Autostakkert, Fitswork und Photoshop.

H-Alpha-Sonne am 13.06.2014

Nach oben


H-Alpha-Sonne am 1.4.2014

H-Alpha-Bild der Sonne am 01.04.2014 (volle Auflösung: auf das Bild klicken)

Die Sonne ist 2014 immer noch sehr aktiv. Am 1.4.2014 erstellte O. Nickel eine Aufnahme der Chromosphäre im H-Alpha-Licht mit dem Sonnenteleskop Lunt LS60 mit Double-stack der AAG Mainz. Zahlreiche Filamente sind zu sehen.


Filamente am 26.08.2013

Detailaufnahme einer Gruppe von Sonnenflecken und Filamenten am Sonnenrand.

H-alpha mit dem Lunt LS60 der AAG, aus der Paul Baumann-Sternwarte, von Jan-David Förster

(Klicken zum Vergrößern)


Protuberanz am 14.07.2013

Das Bild ist ein Composit aus zwei Aufnahmeserien mit unterschiedlicher Belichtungszeit, abgestimmt auf die Photosphäre der Sonne bzw. auf die Protuberanz. Beide Bildserien wurden unterschiedlich eingefärbt und dann kombiniert. (Jan-David Förster)


Sonnenflecken und H-Alpha-Bild am 22.06.2013

Die Sonne ist jetzt relativ aktiv. Einige Fleckengruppen sind zu sehen.

Linkes Bild: Aufnahme mit 25cm Newton F/5 und Sonnenfilter-Folie in Mainz-Ebersheim, EOS1100d (Grünkanal)

Rechtes Bild: Aufnahme mit dem H-Alpha-Teleskop der AAG in Klein-Winternheim, EOS1100d (Rotkanal)

(Höhere Auflösung durch Klicken auf das Bild)

 

Sonne am 22.6.2013

Nach oben


Sonnenflare am 05.06.2013

An diesem Nachmittag zeigte sich neben einiger Protuberanzen, auch kurzzeitig eine sehr aktive Region auf der Sonnenoberfläche, ein sogenannter Flare (helle Struktur im Bild). Die Aufnahme entstand in der Paul Baumann-Sternwarte der AAG mit dem Lunt LS60 H-alpha Teleskop. (Jan-David Förster)

Die rechte Variante des Bildes ist für ein angenehmeres Sehempfinden eingefärbt.

(Höhere Auflösung durch Klicken auf das Bild)


H-Alpha-Sonne am 28.05.2013

H-Alpha Sonne am 28.5.2013

Aufnahme mit einer modifizierten Canon EOS 1100D mit erhöhter H-Alpha-Empfindlichkeit. Belichtungszeit: 1/400s. Es wurden 7 Aufnahmen mit Fitswork gestackt (volle Auflösung nach Klicken auf das Bild).


Sonne im H-Alpha-Licht am 22.04.2013

H-Alpha Aufnahme 22.04.2013

Aufnahme vom 22.04.2013 mit Lunt LS60 und Canon EOS 1100d. Die Fleckengruppe rechts zeigt größere Aktivität sowie deutliche Ausbildung von bipolaren Magnetfeldlinien (Maximale Auflösung durch Klicken auf das Bild).

Nach oben


H-Alpha-Sonne - "first light" mit Lunt LS60 am 13.03.2013

Sonne im H-alpha-Licht am 13.03.2013

Am 13.03.2013 konnte Jan-David Förster ein erstes H-Alpha-Bild der Sonne mit dem neuen Sonnenteleskop der AAG aufnehmen (nach Klicken auf das Bild erhält man die volle Auflösung).

Nach oben


Sonnenbeobachtung in der PBS am 25. Mai 2012

Aufnahmen durch den 5" Refraktor der AAG

Am Nachmittag des 25.5.2012 konnte die Sonne durch einen sehr klaren Himmel mit dem Refraktor der AAG beobachtet werden. Mit einer Canon EOS 400 wurden einige Bilder aufgenommen und mit Fitswork und Photoshop bearbeitet.

 

Nach oben


Sonnenfleck am 31. Juli 2010

Die Sonnenaktivität nimmt allmählich wieder zu. Auch ohne H-Alpha-Teleskop wird die Sonnenoberfläche jetzt wieder interessanter.

Sonne mit Fleckengruppe vom 31.7.2010

Nach oben


Sonnenprotuberanz am 25.4.2010

Sonnenprotuberanz (H-Alpha) am 25.4.2010 (Aufnahmen: O. Nickel, AAG Mainz)

Aufnahmen mit Coronado PST und CANON EOS 400D in Mainz-Ebersheim

am 25.4.2010 von 11:34- 14:07

Beim Klicken auf das Bild wird eine Gif-Animation der Bildserie geladen.

 

Nach oben


Sonne im H-Alpha-Licht mit PST

Am Astronomietag (4.4.2009) konnte vor der alten Universität einigen Passanten das Bild der H-Alpha-Sonne mit dem PST der AAG gezeigt werden. Eine Protuberanz war am südlichen Sonnenrand sichtbar. Das Foto enstand mit einer Canon EOS 400D (ISO 1600, 1/30 s).

 

Sonne im H-Alpha-Licht am 4.4.2009 in Mainz
Vor der Alten Universität in Mainz

Nach oben


Sonne am 21.6.08

Die Sonne befindet sich zur Zeit in einem Aktivitäts-Minimum. Meistens sind keine Sonnenflecken zu sehen. Am 21.6. war ein kleiner Fleck im Zentrum zu sehen.

Sonne am 22.6.08. Aufnahme mit 25cm Newton, Baader Sonnenfilter, EOS 400, 1/1000s

Nach oben