Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Reflexionsnebel bestehen aus interstellaren Staubwolken, die von hellen Sternen in ihrer Umgebung beleuchtet werden, das Licht wird dabei an den Staubteilchen gestreut. Diese Nebel erscheinen meist blau, da blaues Licht stärker gestreut wird als rotes.


NGC 1977 - "Running Man"-Nebel

Weniger als 1 Grad nördlich des großen Orion-Nebels (M42/43) befindet sich dieser Reflexionsnebel mit offenem Sternhaufen, der Teil der Orion-A-Molekülwolke in einer Entfernung von ca. 1500 Lichtjahren ist. Es ist ein Sternentstehungsgebiet, bestehend aus einer Gas- und Staub-Wolke, die von einigen heißen Sternen beleuchtet (daher die blauen Anteile) sowie zum Leuchten angeregt wird (daher die roten Anteile der H-Alpha-Linie des ionisierten Wasserstoffs HII). In diesem Nebel kann man eine geisterhafte Figur erkennen, weshalb der Nebel von amerikanischen Astro-Amateuren "Running Man"-Nebel benannt wurde.
Aufnahme vom 22.01.2017 von O. Nickel in Mainz-Ebersheim mit 25cm Newton F/5 und ATIK 460exm mit Filterrad, Gesamtbelichtungszeit 75 Min. (R/G/B je 5x 5min)
Quellen:
https://apod.nasa.gov/apod/ap071220.html
https://de.wikipedia.org/wiki/NGC_1977

NGC 1977 (O. Nickel)

NGC 7023 - Iris-Nebel

Der Irisnebel ist ein Reflexionsnebel im Sternbild Cepheus. Wolken aus interstellarem Staub werden hier von einem hellen heißen Stern (scheinbare Helligkeit 7,1 mag) beleuchtet. Die vorherrschende Farbe des helleren Reflexionsnebels ist blau, was charakteristisch für Staubkörner ist, die Sternenlicht reflektieren. Einzelne Fasern in der Mitte der Staubwolken leuchten mit einer zarten, rötlichen Fotolumineszenz, da manche der Staubkörner die unsichtbare Ultraviolettstrahlung in sichtbares rotes Licht umwandeln. (Quelle: APOD, 29.Sept.2012)

Aufnahme von O. Nickel in Mainz-Ebersheim am 11.11.2015 mit Newton-Teleskop 25cm F/5, ATIK460exm mit Filterrad, Gesamt-Belichtungszeit 76 Min.

 

NGC 7023 (O. Nickel)