Zum Inhalt springen

Mondphasen

Der Mondzyklus dauert 29,5 Tage. Man unterscheidet zwischen Neumond, zunehmendem Mond, Vollmond und abnehmendem Mond.

Neumond
Der Mond befindet sich zwischen Sonne und Erde (in Konjunktion mit der Sonne) und dabei ist seine nicht beleuchtete Seite uns zugewandt, deshalb ist er von der Erde aus nicht sichtbar.

Vollmond
Da der Mond sich hinter der Erde befindet und in einer Linie mit der Sonne steht, erscheint seine sichtbare Seite als eine volle Scheibe. Dabei erreicht er seinen geringsten Abstand zur Erde. Der Mond steht also in Opposition zur Sonne.